Alternativ text

Dienstag, 27. Februar 2018

US Rails

Americana

In der hektischen Welt einer Rockband sind sechs, acht oder zehn Jahre eine durchaus respektable Zeit­spanne. Die US Rails, sozusagen die Blue Rose Super­group, wollen jedoch mehr sein als nur ein Kurzzeit-Eintrag in den Musik-Geschichts­büchern. Sie wollen wei­ter­machen und neue Fans gewinnen, so­wohl in Europa wie auch in den USA. Nach drei Stu­dio­alben und einer Hand­voll Live-CDs könnte niemand den US Rails einen Vor­wurf machen, wenn sie eine Pause einlegen würden. Aber für die US Rails sind Pausen keine Option.
Seit Ende 2015 sind die US Rails, die sich einst in Philadelphia gründeten, mit dem freundschaftlichen Abschied von Joseph Parsons wieder auf den Kern der Band geschrumpft: Ben Arnold, Scott Bricklin, Tom Gillam und Matt Muir. Arnold, Bricklin und Gillam haben alle im vergangenen Jahr Soloalben auf Blue Rose veröffentlicht und unter eigenem Namen getourt.Spanien, Frankreich, Österreich und der Schweiz zu bringen.

US Rails - Burning fire

US Rails - Blues Garage - 11.06.2015